KAB2017-05-19T09:18:33+00:00

Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB)

Die KAB geht auf Bischof Wilhelm Emanuel von Ketteler, den Wegbereiter der Katholisch-Sozialen Bewegung, zurück. Sie versteht sich als eine Gemeinschaft aktiver Christen, die engagiert das kirchliche wie das politische Gemeindeleben mitbestimmen möchte. Sie hat ein eigenes Veranstaltungsprogramm mit Vorträgen, Gesprächen und Initiativen zu aktuellen und grundsätzlichen Fragen aus den Bereichen Kirche, Arbeitswelt, Gesundheit und Politik. Darüber hinaus wird auch eine Vielzahl von geselligen Zusammenkünften wie Ausflüge, Grillfeste, Sing- und Klönabende, Adventsfeiern usw. angeboten.

In der Kirchengemeinde engagiert sich die KAB Heilig Geist im Laufe des Kirchenjahres in vielfältiger Form (Kreuzweg nach Rulle, Groschenkirmes, Weltnothilfe, Altar- und Krippengestaltung zur Weihnachtszeit usw.).

Die KAB setzt sich in besonderer Weise für eine familienfreundliche Gesellschaft ein. Alle Veranstaltungen sind für Interessierte und Gäste offen. Treffpunkt ist grundsätzlich jeder dritte Montag im Monat um 20:00 Uhr im Pfarrheim Heilig Geist. Weitergehende Informationen sind dem in der Kirche ausliegenden Veranstaltungsprogramm zu entnehmen. Außerdem gibt das Wochenblatt der Pfarrei Auskunft.

Die KAB Gruppe Heilig Geist wurde im Oktober 1963 von Heinz Riehemann und Pfarrer Bernhard Rosen gegründet. Nach Clemens Müller (1978 bis 1992) und August Oevermann (1993 bis 2004) ist Elisabeth Wenker seit 2005 Vorsitzende. Bis 1977 war die KAB ein reiner Männerverein, von da an wurden auch die Ehefrauen als Vollmitglieder anerkannt. Dadurch verdoppelte sich auf dem Papier die Zahl der Mitglieder nahezu.

In einer Zeit, in der hart erkämpfte Sozialleistungen abgebaut oder zum Nachteil der Arbeitnehmer geändert werden bzw. wurden, wird mehr denn je eine in sich gefestigte KAB gebraucht. Es gibt eine ganze Reihe wichtiger Sozialgesetze, die auf die Ideen der KAB zurückzuführen sind. Auch künftig muss der Mensch immer im Mittelpunkt stehen. Die KAB schaut mit Zuversicht in die Zukunft und glaubt fest daran, dass es immer wieder Frauen und Männer geben wird, die in einer christlichen Gemeinschaft ohne Vorurteile Verantwortung übernehmen, damit Aufgaben und Ziele der Katholischen Arbeitnehmerbewegung verwirklicht werden.

Kontakt:
Elisabeth Wenker
Telefon 05 41 15819

August Oevermann
Telefon 0541 14413