Der Ökumenische Kirchentag in Frankfurt findet am Himmelfahrtswochenende digital und dezentral statt – immerhin! Das Ökumene-Team des Bistums lädt herzlich dazu ein, sich von den Materialien unter oekt.de inspirieren zu lassen. »Wir wissen, dass es aufgrund der Pandemie äußerst schwierig ist, ökumenische Veranstaltungen vor Ort durchzuführen«, sagt Domkapitular Reinhard Molitor. »Sicher lassen sich frische Ideen auch für den gemeinsamen christlichen Auftrag vor Ort in den Angeboten aus Frankfurt entdecken.«

Daher weisen wir gerne auf die Podien und Gespräche, Bibelarbeiten und Gottesdienste hin, die Sie unter oekt.de/programm finden können. Alle Angebote sind kostenlos. Für dezentrale Projekte finden sich eine Übersicht und vielseitige Unterstützung unter oekt.de/feiern.

Die Veranstalter in Frankfurt hatten gehofft, dass die konfessionellen Gottesdienste in Frankfurt am Samstagabend mit besonderer gastfreundlicher Perspektive und Freude gestaltet würden. Diese Anregung möchte das Ökumene-Team in unser Bistum hineingeben und lädt dazu ein, sich in diesen Tagen dessen zu vergewissern, was an selbstverständlicher Ökumene bei uns bereits läuft, immer mehr nach Wegen des Gemeinsamen, nach dem Weg der Einheit zu suchen und gemeinsam zu bekennen, dass wir nur miteinander wirkliche Zeuginnen und Zeugen Jesu Christi sein können:

Als Christinnen und Christen erfahren wir die Gegenwart Jesu Christi an allen Orten, an denen sich Menschen in seinem Namen versammeln. Wir glauben gemeinsam, dass Jesus Christus selbst uns im verkündigten Wort des Evangeliums anspricht. Wir vertrauen darauf, dass Jesus Christus – wie er es uns zugesagt hat – in der Feier des Abendmahls und in der Feier der Eucharistie wahrhaft und wirksam gegenwärtig ist. Wir verkündigen seinen Tod für uns; wir glauben, dass er auferstanden ist und lebt; wir hoffen, dass er wiederkommt zum Heil der Welt. Gemeinsam feiern wir dieses Geheimnis unseres Glaubens und lassen uns von ihm zu seinem Gedächtnis sagen: Schaut hin und erkennt mich beim Brechen des einen Brotes und in der Gabe des einen Bechers für euch alle. Dann geht in meinem Geist verwandelt und gestärkt in die Welt (»Gemeinsames Zeugnis« des 3. Ökumenischen Kirchentages).

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Osnabrück lädt ein zum Ökumenischen Gottesdienst am Samstag, 15. Mai um 18:15 Uhr in St. Marien. Für diesen Gottesdienst ist eine Anmeldung erforderlich unter marien-os.gottesdienst-besuchen.de. Seien Sie dabei und feiern Sie mit!

.
Bild: oekt.de
In: Pfarrbriefservice.de