Die Corona-Krise erfordert es weiterhin, Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Virus zu ergreifen und die entsprechenden Anordnungen der Behörden strikt zu befolgen. Das gilt insbesondere für Gottesdienste und andere Veranstaltungen, an denen mehrere Menschen auf engem Raum zusammenkommen. Es gilt weiter ein Zutrittsverbot für Menschen mit akuten Atemwegserkrankungen und/oder grippeähnlichen Symptomen sowie an Covid-19 erkrankten Personen bzw. Personen, die Symptome einer Covid-19-Erkrankrung aufweisen.

Mit Wirkung vom 2. November bis zum Ende des Monats gelten verschärfte Maßnahmen, auf die sich die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten verständigt haben. Eine entsprechende Landesverordnung sowie Bestimmungen des Bistums werden folgen. In unserer Pfarrei handeln wir weiterhin entsprechend der geltenden Abstands- und Hygienevorschriften. Darüber hinaus sind wir der Überzeugung, dem Aufruf zur Kontaktbeschränkung möglichst umfänglich nachkommen zu müssen. Änderungen ergeben sich dadurch im Bereich der Gottesdienste nicht, mit Blick auf Versammlungen in unseren anderen Räumen schon.

Konkret bedeutet dies für unsere Pfarrei:

  • Bei der Feier der Gottesdienste ist weiterhin nur eine begrenzte Zahl von Mitfeiernden zugelassen: in Heilig Geist sind es 30 Personen, in Christus König 60, in St. Franziskus 80. Je nachdem, wieviele Paare oder Hausstände am Gottesdienst teilnehmen, kann die Zahl auch höher sein, da Menschen aus einem Hausstand zusammen sitzen dürfen.
  • Zu beachten sind weiterhin die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln: Mund-Nase-Bedeckung beim Betreten und Verlassen der Kirche (empfohlen auch während des Gottesdienstes), Abstand von 1,5 m halten, vor und nach dem Gottesdienst keine Menschentrauben bilden.
  • Die Feier der Taufe ist bis auf Weiteres nur als Feier jeweils einer Familie möglich.
  • Die Feiern Erstkommunion werden zu den vereinbarten Terminen stattfinden können. Individuelle, auch kurzfristig zu findende Lösungen sind immer möglich. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Gemeindereferentin Gisela Schmiegelt, 0541 962935-15, gisela.schmiegelt@christus-koenig-os.de.
  • Für die Vorbereitung auf die Firmung suchen wir weiter nach Lösungen. Das für den November geplante Treffen kann leider nicht stattfinden. Über die weiteren Entwicklungen halten wir die Jugendlichen auf dem Laufenden. Fragen dazu beantwortet Jugendreferentin Anne Burgard, 0151 28010880, anne.burgard@christus-koenig-os.de.
  • Krankensalbungen können wie sonst bei infektiösen Erkrankungen unter den Bedingungen des Robert-Koch-Instituts gefeiert werden.
  • Bei Beerdigungen gelten keine Teilnehmerhöchstzahlen mehr. Entscheidend für die Zahl der Mitfeiernden ist das Fassungsvermögen der Friedhofskapellen und unserer Kirchen. Bei einem Requiem oder einer Trauerfeier in der Kirche gelten die üblichen Regeln für Gottesdienste.
  • Unsere Kirchen sind wie üblich tagsüber zum persönlichen Gebet geöffnet.
  • In den Pfarr- und Jugendheimen können bis auf Weiteres keine Veranstaltungen stattfinden. Ausnahmen bilden – unter Wahrung der Abstands- und Hygieneregeln – unverzichtbare Sitzungen der Leitungsgremien unserer Pfarrei: Pastoralteam, Pfarrgemeinderat, Kirchenvorstand, Jugendleitungsteams, Verantwortliche der Caritasarbeit. Alle anderen internen wie externen Gruppen können sich momentan leider nicht treffen.
  • Die Pfarrbüros sind zu den Öffnungszeiten für Sie erreichbar – bevorzugt per Mail oder am Telefon.
  • Unsere Kindertagesstätten sind geöffnet. Konkrete Fragen beantworten Ihnen in diesem Zusammenhang die jeweiligen Kindergartenleiterinnen oder der Pastorale Koordinator Dirk Schnieber, 0541 962935-13, dirk.schnieber@christus-koenig-os.de.

Wenn Sie Unterstützung bei Einkäufen oder Besorgungen oder andere Hilfen im Alltag benötigen, wenden Sie sich gerne an Sozialpädagogin Kerstin Kerperin, 0160 94647573, kerstin.kerperin@christus-koenig-os.de.

Über weitere Entwicklungen informieren wir Sie auf dieser Homepage und durch Aushänge in unseren Kirchen. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Mitglieder des Pastoralen Teams.

Die Verordnung des Landes gegen die Ausbreitung des Corona-Virus finden Sie hier.
Die Bestimmungen zur Öffnung der Pfarrheime und Pfarrbüros finden Sie hier.
Das Hygienekonzept der Pfarrei können Sie hier nachlesen.

Die Checkliste für öffentliche Gottesdienste in Corona-Zeiten finden Sie hier.
Einen Mustersitzplan für die Feier der Gottesdienste finden Sie hier.
Für Chöre gelten eigene Bestimmungen des Bistums. Diese finden Sie hier und hier.

Die zu beachtenden Regeln für Gottesdienste gelten für alle unsere Kirchen. Dennoch gibt es einige räumliche Eigenheiten, die Sie im Einzelnen hier nachlesen können:

Die Regeln für Christus König finden Sie hier.
Die Regeln für Heilig Geist finden Sie hier.
Die Regeln für St. Franziskus finden Sie hier.

Trotz aller Maßnahmen bleibt eines genauso wie vor Corona: Fühlen Sie sich bei uns jederzeit herzlich willkommen!

.
Osnabrück, 30. Oktober 2020

Alexander Bergel
Pfarrer

.
Bild: Jürgen Köhn
In: Pfarrbriefservice.de