In einer gemeinsamen Sitzung vom 6. September haben sich Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat mehrheitlich dafür ausgesprochen, bei der Frage der Weiterentwicklung des Kirchorts St. Franziskus nicht mehr mit dem Verein für Baukultur zusammenzuarbeiten.

Diese Entscheidung steht am Ende eines gut anderthalb Jahre währenden Prozesses, in dessen Verlauf viele Gespräche geführt, Pläne geschmiedet und neue Perspektiven gewonnen wurden. Ziel war immer, gemeinsam herauszufinden, auf welche Weise wir mit einem so bedeutenden Raum wie der Franziskuskirche, aber auch darüber hinaus am Kirchort St. Franziskus mit all seinen Gebäuden und Institutionen in eine gute Zukunft gehen können.

In den letzten Wochen hat sich zunehmend gezeigt, dass die Vorstellungen der beteiligten Akteure weiter auseinandergehen als gedacht, so dass die Leitungsgremien unserer Pfarrei nach sehr intensiver Diskussion den Beschluss gefasst haben, die Zusammenarbeit mit dem Verein für Baukultur zu beenden. Nun heißt es, neu und weiter zu überlegen. Die Gremien sind sich einig, dass wir Veränderungen nicht aus dem Weg gehen können, wenn St. Franziskus langfristig ein lebendiger Ort bleiben soll.

Alle Ideen und Gedanken, die sich in der seit 2018 bestehenden Projektgruppe und auf der Gemeindeversammlung vom 12. Mai ergeben haben, bleiben erhalten und werden uns bei den weiteren Überlegungen begleiten. Über die kommenden Entwicklungen halten wir Sie auf dem Laufenden.

Alexander Bergel