Es war ein langes Hin und Her, und immer stand die Frage im Mittelpunkt: Können wir wie geplant draußen feiern? Konnten wir leider nicht. Daher hatten wir nun zwei Feiern: die Messe in St. Franziskus und einen Familiengottesdienst in Christus König. Nach beiden Feiern gab es mit Sicherheitsabstand noch ein wenig zu essen und zu trinken.

Danke allen, die sich im Vorfeld und bei den Gottesdiensten selbst engagiert haben: den Sängerinnen und Sängern, den Brötchenbäckerinnen, der Blumenfee und allen, die geholfen haben, dass es doch noch schön werden konnte!

Die Kinder haben sich in Christus König die Frage gestellt: Was ist mir heilig? und eine Wimpelkette gestaltet. Diese hängt nun um den Taufbrunnen und kann besichtigt werden.

******************************************************************************

Auch in diesem Jahr steht das Fronleichnamsfest noch unter Corona-Vorzeichen, so dass ein grßer Open-Air-Gottesdienst in der vertrauten Form an der Herman-Nohl-Schule und die anschließende Prozession zu einer unserer Kirchen nicht möglich sind.

Dennoch feiern wir dieses Fest mit verschiedenen Gottesdiensten: Am Fronleichnamstag selbst, dem 3. Juni laden wir ein zur Messe um 19 Uhr in Christus König. Am Samstag, 5. Juni feiern wir um 17 Uhr eine Fronleichnamsmesse in St. Franziskus. Am Sonntag, 6. Juni laden wir zu einem festlichen Gottesdienst um 10 Uhr in den Garten des Johannes-Prassek-Hauses in Haste ein. Die Messen um 9:30 und 11 Uhr entfallen.

Im Mittelpunkt dieses Gottesdienstes steht neben der Feier der Eucharistie das Evangelium von der Wunderbaren Brotvermehrung: Ein kleiner Junge hat fünf Brote und zwei Fische dabei – und alle werden satt. Wir laden Sie daher ein, auch etwas zum Essen mitzubringen und nach dem Gottesdienst noch etwas zusammen zu bleiben.

Bringen Sie dazu für sich, für ihre Familien oder ihre Begleitung eine Sitzmöglichkeit mit (Picknick-Decke, Hocker, Klappsitze o.ä.). Wir können darüber hinaus auch einige Stühle aus dem Prassek-Haus zur Verfügung stellen. Auch haben wir für alle, die nichts mit zum Essen bringen können oder es vergessen haben, kleine Tüten mit Partybrötchen und einem Getränk vorrätig. Wir achten natürlich auch draußen im Garten auf die Einhaltung der Hygieneregeln.

.
Bild: Leo Arnskötter
In: Pfarrbriefservice.de